Forschungsberichte

Jahrbuch 2012
Forschungen Deutscher Historischer Institute im Ausland

Die deutschen historischen Auslandsinstitute sind wichtige Verbindungsglieder der deutschen Geschichtswissenschaft nach Europa und darüberhinaus. Welches besondere historische Forschungsprofil sie besitzen, darüber informieren die Forschungsberichte des Jahrbuchs 2012. Der Überblick setzt unsere Umschau zu speziellen Forschungsgebieten der deutschen Geschichtswissenschaft fort. Themen der Jahrbücher 2009, 2010 und 2011 waren die Historische Lateinamerikaforschung, die Historische Afrikaforschung und die Historische Ostasienforschung in Deutschland.

Helmut Zedelmaier

Marco Di Branco und Kordula Wolf
Fließende Grenzen zwischen Christentum und Islam. Forschungen am Deutschen Historischen Institut in Rom zum vornormannischen Unteritalien im Spannungsfeld rivalisierender Religionen und politischer Mächte

Rolf Große
Frankreichforschung am Deutschen Historischen Institut Paris

Andreas Gestrich
Forschungen am Deutschen Historischen Institut London: ein Überblick

Eduard Mühle
Dynastische Herrschaft im mittelalterlichen Polen. Bilanz eines befristeten Forschungsschwerpunkts des Deutschen Historischen Instituts in Warschau

Ingrid Schierle
Adlige Lebenswelten in der russischen Provinz. Forschungen zur Geschichte des 18. Jahrhunderts am Deutschen Historischen Institut Moskau

Uwe Spiekermann und Hartmut Berghoff
Immigrant Entrepreneurship: German-American Business Biographies, 1720 to the Present. Zielsetzungen, Organisation und Herausforderungen eines Forschungsprojektes des Deutschen Historischen Instituts Washington

[Zum Seitenanfang]


©

Arbeitsgemeinschaft historischer Forschungseinrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland e.V., 2013.
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Übernahme in elektronische Medien nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der AHF.
www.ahf-muenchen.de